Studie: Amerikanisches Gesundheitssystem spart viel Geld durch Chiropraktik

22.07.2015

 

Eine neue Studie aus Amerika hat untersucht, wie sich Behandlungskosten von Rückenschmerzen in Gebieten verhalten, welche gut von Chiropraktoren versorgt sind. Müssen in diesen Gebieten der USA Menschen seltener wegen ihrer Rückenschmerzen zum Arzt? Und spart das Gesundheitssystem hier Geld?

Es wurde dokumentiert, dass in Gebieten mit guter Verbreitung von qualifizierten Chiropraktoren deutlich seltener wegen Rückenschmerzen Ärzte aufgesucht werden müssen und deutlich Kosteneffizienter gearbeitet wird. So berechnen die Autoren, dass die USA durch die gute Versorgung an Chiropraktoren im Jahr ca. 370.000 Arztbesuche und -behandlungen spart, sowie Kosten von über 83.5 Millionen Dollar.

Es wird Zeit dass sich auch in Deutschland die Verhältnisse verändern. Effektive Behandlungsformen von Rückenschmerzen müssen staatlich gestützt werden. Wenn jeder zu Hause MRT Bilder seines kompletten Körpers liegen hat, sowie eine Schmerzmittel Apotheke von A-Z, dann freuen sich einige Männer im Anzug, der Patient hat aber leider nix davon. Und wie man an den Zahlen aus Amerika sieht: der Staat auch nicht.

 

Quelle:

 

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26152439

News Archiv
  • da
  • de
  • en
  • tr



Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@ihr-chiropraktor.de schicken.


site created and hosted by nordicweb