Studie: Chiropraktische Behandlungen für Fibromyalgie Patienten

05.06.2015



Eine ganz neue Studie aus Ägypten hat untersucht, ob das hinzufügen von chiropraktischen Behandlungen der oberen Halswirbelsäule bestehende Behandlungspläne von Fibromyalgie Patienten effektiver macht. Die Patienten wurden hierfür in 2 Gruppen unterteilt. Die erste Gruppe erhielt eine für die Behandlung von Fibromyalgie vorgesehene Kombination aus Aufklärungskursen über das Krankheitsbild, kognitiver Verhaltenstherapie und physiotherapeutischen Sportkursen für 12 Wochen. Die zweite Gruppe erhielt das gleiche Programm, zusätzlich wurden sie aber noch regelmäßig an der oberen Halswirbelsäule chiropraktisch behandelt. Sowohl unmittelbar nach den 12 Wochen Therapie, als auch 1 Jahr nach dem Experiment ging es den Patienten der zweiten Gruppe deutlich besser. Folglich resümierten die Wissenschaftler, dass es Patienten zu empfehlen sei, zusätzlich zu ihren existierenden Behandlungsplänen eine chiropraktische Untersuchung/Behandlung abzuwägen.

Für Fibromyalgie Patienten, die leider trotz immer fortschreitenden Erkenntnissen immernoch nicht 100 prozentige Erklärungen für das komplexe Krankheitsbild bekommen können, sicherlich interessante Erkenntnisse.

 

Quelle:

http://link.springer.com/article/10.1007/s00296-015-3248-7

News Archiv
  • da
  • de
  • en
  • tr



Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@ihr-chiropraktor.de schicken.


site created and hosted by nordicweb